Neue Trennwände für Anreihschränke

SPDS, ein neues Sortiment von Trennwänden für anreihbare Edelstahl-Schaltschränke und Aluminium-Schränke, wurde nun veröffentlicht. Eine Trennwand dient zur Trennung von angereihten Schränken und gewährleistet zugleich die Einhaltung des IP-Schutzgrads, indem individuelle Räume für die Montage von Komponenten geschaffen werden.

 

Ein Schrank kann mithilfe der SPDS-Wände getrennt werden, wobei zugleich individuelle Räume für die Montage von Komponenten entstehen. Diese Bereiche werden normalerweise zur Gruppierung von Komponententypen verwendet – beispielsweise enthält ein Bereich die Komponenten für die Energieversorgung, ein anderer die für die Steuerung. Diese Bereiche können auch verwendet werden, wenn einige Komponenten temperaturempfindlicher sind als andere. So wird eine bessere Steuerung des Klimamanagements innerhalb des Schranks ermöglicht. 

Die SPDS-Wände können in Verbindung mit den CCM- und CCI-Anreihlaschen einfach montiert werden und gewährleisten die Einhaltung des IP-Schutzgrads der angereihten Konfiguration. In Verbindung mit einer Dichtung (SPDG) wird zwischen den abgetrennten Räumen der Schutzgrad IP 43 erreicht.

Das neue SPDS-Sortiment wurde auf der Grundlage derselben Gestaltungskriterien wie das SPD-Sortiment entwickelt – die Wände können daher zwischen zwei nebeneinander angereihten, anreihbaren Schaltschränken montiert werden, um die Innenbereiche abzutrennen. Das neue Sortiment ist ebenso wie das bestehende SPD-Sortiment mit allen anreihbaren Schaltschränken aus Stahlblech, Edelstahl oder Aluminium kompatibel.

Die neuen Trennwände SPDS bieten insgesamt mehrere Vorteile: 

  • Kompatibilität mit anreihbaren Schaltschränken aus Edelstahl und Aluminium;
  • Schutzgrad bis IP 43 zwischen den abgetrennten Innenräumen;
  • Optimiertes Klimamanagement;
  • Kompatibilität mit den standardmäßigen internen Anreihlaschen. 

Die neuen Trennwände sind ab dem 1. Dezember als Standardzubehör erhältlich und sind kompatibel mit den Schranksortimenten MCSS, MCDS und ECOM. 

Wenn Sie Fragen haben, wenden Sie sich bitte an Ihren Vertreter von Eldon.