Neun Jahrzehnte an Erfahrung

Schweden gehört zu den innovativsten Ländern der Welt und besitzt ein Talent für kreatives Denken. Zum Beispiel ist es das Ursprungsland des Reißverschlusses, der Sicherheitsstreichhölzer, des Dynamits, des Tetrapacks sowie von Bluetooth, Skype und Spotify. Heute ist Eldon ein internationaler Konzern, doch die Geschichte von Eldon spiegelt das gleiche Engagement für Innovation und Nutzung der Technik wieder.

Die Geschichte von Eldon begann 1922 in Schweden. Eldon wurde von dem jungverheirateten Paar Karin und Josef Johansson (der Name wurde später zu Randholm geändert) gegründet, um elektrische Anlagen zu fertigen und zu verkaufen. „Eldon“ ist schwedisch und heißt wörtlich übersetzt „Einrichtungen für Elektrizität“. Das ist ein sehr passender Name für ein Unternehmen, das Schaltschränke zum Schutz empfindlicher elektrischer, elektronischer sowie Daten- und Telekommunikationsbauteile herstellt. 

Mit einer starken Expansionsphase in den 1960ern begann Eldon seine Internationalisierung und eröffnete 100prozentige Tochtergesellschaften
in den Niederlanden, Großbritannien und Spanien. Seit Beginn des neuen Jahrtausends führt Eldon eine ehrgeizige Modernisierung durch, investiert in neue Technologien und in die Automatisierung der Produktion.

Außerdem erschloss Eldon mit eigenen Verkaufsteams und neuen Partnern viele neue Märkte und wurde so zu einem internationalen Unternehmen.

2008 eröffnete ein hochmodernes Produktionswerk für Schaltschränke in Rumänien. Dort kombinieren die neuesten Produktionstechnologien mit umfassendem Qualitätsmanagement und modernsten logistischen Abläufen.

Das Leben leichter machen
Unsere Organisation wurde mit der Einführung eines neuen „Mehrliniensystems“ ebenfalls umstrukturiert, damit Entscheidungen beschleunigt und Bürokratie drastisch reduziert werden. Auf diese Weise möchten wir unseren Kunden das Geschäftsleben vereinfachen.

 Die Anfänge von Eldon gehen bis ins Jahr 1922 zurück.

Alter Sicherungskasten.

Eldon gibt es schon ewig ...